ABTEILUNG WELTKIRCHE MÜNCHEN

Dr. Saju

Indischer Tanz

Der indische Jesuitenpater SAJU GEORGE schlägt Brücken: zwischen katholischer Liturgie und der Tanz-Tradition seiner Heimat, zwischen Kunst und Sozialarbeit und - ganz persönlich  - zwischen Priesteramt und Tänzersein. Mit seinen Tanz-Performances in aller Welt bringt Saju so Menschen unterschiedlicher Kulturen und Glaubensrichtungen zusammen.

Sagu George ist nicht nur Priester und Meister des Bharata Natyam, der klassischen südindischen Tanz-Kultur, sondern auch Sozialarbeiter: In einem Armenviertel von Kalkutta unterrichtet er in dem Zentrum Kalahrdaya Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien. Neben Englisch und Mathe lernen die Schüler dort auch Musik, Yoga und klassischen indischen Tanz.

Zusammen mit drei indischen Tänzerinnen und einem Tänzer tourt Pater Saju im Juni durch Deutschland: Der Eintritt ist frei, Spenden fließen direkt in sein Schulprojekt Kalahrdya.

Gemeinsam mit der Abteilung Dialog der Religionen, dem Münchner Bildungswerk und der Jesuitenmission, lädt die Abteilung Weltkirche Sie am 4. Juni um 20 Uhr sehr herzlich ein nach St. Michael (Neuhauserstr.6) in München. Freuen Sie sich auf eine faszinierende Performance mit Tänzen aus christlicher und hinduistischer Tradition.

renovabis 18

Renovabis-Pfingstaktion 2018:

"miteinander. versöhnt. leben. Gemeinsam für ein solidarisches Europa!"

Am Pfingstsonntag ist die Kollekte für die Arbeit von Renovabis bestimmt. In der Pfingstaktion, der Kampagnenzeit vor Pfingsten, stellt Renovabis seine Arbeit mit einem jährlichen Schwerpunktthema vor: Verständigung und Versöhnung: darum geht es bei der Pfingstaktion 2018 von Renovabis. Bei Interesse kann das Aktionsmaterial unter https://www.renovabis.de/material/material-zur-pfingstaktion in Papierform bestellt oder herunterladen werden.

Sie mögen Orgelmusik? Dann haben wir ein besonderes Highlight für Sie: Herzliche Einladung zum Benefizkonzert für Renovabis im Freisinger Dom mit Orgelmusik der Renaissance und der Moderne. 

5. Mai | 19:30 Uhr | Mariendom Freising
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Globales Lernen hautnah Delegation aus Erzdiözese München und Freising im Dialog mit Misereor-Projektpartnern in Indien

Multi-Reise Misereor Indien
Vom 28. Oktober bis 8. November 2017 reisen Vertreterinnen und Vertreter der Bereiche katholische Jugend-, Erwachsenen- und Umweltbildung aus dem Erzbistum München und Freising auf Einladung von Misereor und der Abteilung Weltkirche des Erzbistums nach Indien. Die Region Nordindien steht im Fokus der 60. Misereor-Fastenaktion, welche im Februar 2018 in der Erzdiözese München und Freising feierlich eröffnet wird. Während der Bildungsreise besuchen die haupt- und ehrenamtlichen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des Erzbistums verschiedene von Misereor geförderte Projekte sowohl im ländlichen als auch im städtischen Raum.Sie lernen die je eigene Problematik und die Herausforderungen direkt im Dialog mit benachteiligten und marginalisierten Menschen vor Ort kennen. 
Den ausführlichen Reisebericht sowie weitere Infos bezüglich der Eröffnung der Misereor-Fastenaktion 2018 finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner:

Die Abteilung Weltkirche wird von Sebastian Bugl geleitet, der auch den Fachbereich "Internationale Partnerschaftsarbeit" verantwortet. Außerdem gibt es die Fachbereiche "Globales Lernen und Entwicklung" (Isabel Otterbach) sowie "Internationale Freiwilligendienste" (N.N.). Nähere Infos zu Aufgaben und Angeboten der Fachbereiche finden Sie rechts in den blauen Kästen. Wir freuen uns über Ihr Interesse, Ihr Engagement und Ihre Fragen - nehmen Sie Kontakt zu uns auf!


Internationale Partnerschaftsarbeit

Kontakte zu Diözesen und Ordensgemeinschaften in aller Welt sowie Förderung von Entwicklungsprojekten

mehr

Globales Lernen und Entwicklung

Weltkirchliche Bildungsarbeit und Kooperation mit den Hilfswerken

mehr

Internationaler Freiwilligendienst

Entwicklungspolitischer Lerndienst für junge Menschen aus der Erzdiözese und Ecuador

mehr