Internationale Partnerschaft

Die Abteilung Weltkirche der Erzdiözese München und Freising unterhält Kontakte zu den Hilfswerken, zu Diözesen und Ordensgemeinschaften in aller Welt und leistet konkrete, finanzielle Hilfen.
Rund 2 Mio. Euro gehen jährlich an Projekte in das Partnerland Ecuador.
Mit  weiteren 1 Mio. Euro aus dem Haushalt der Erzdiözese, unterstützt die Abteilung Weltkirche etwa 100 Projekte jährlich in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Weitere 1,36 Mio. Euro werden an missio München und 700.000 Euro an Renovabis als Projektvergabemittel weitergeleitet.
Partnerschaft_Hände
Weitere thematische Informationen finden Sie auch bei den Hilfswerken:
sowie unter:

Um Spenden zu sammeln und diese finanziellen Mittel entsprechend der jeweiligen Aufgabe und gemäß den Absichten der Spender einzusetzen, hat die Deutsche Bischofskonferenz (DBK), unterstützt durch das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), unterschiedlich strukturierte Hilfswerke geschaffen. Unabhängige Prüfungen bescheinigen den katholischen Hilfswerken niedrige Verwaltungskosten. Mit ihrer Arbeit verbinden sie die Bewusstseinsbildung für die Solidarität mit den Armen in der Einen Welt. Heute pflegen viele Pfarreien in Deutschland aber auch direkte Partnerschaften mit Gemeinden in den ärmeren Ländern des Südens.
(Siehe dazu: www.dbk.de)