Von multireligiöser Andacht bis zur Eucharistiefeier - Spirituelle Angebote an der Prinzregentenschule (GS) Rosenheim

Von multireligiöser Andacht bis zur Eucharistiefeier - Spirituelle Angebote an der Prinzregentenschule (GS) Rosenheim

Die Schule

Die Prinzregentenschule ist mit ca. 420 Schülerinnen und Schülern die größte Grund-schule im Raum Rosenheim. Mittlerweile beträgt der Anteil von Kindern mit Migrationsanteil über 60%. Die Kinder stammen derzeit aus 26 verschiedenen Nationen.
Um allen Kindern an der Schule spirituelle Erfahrungen zu ermöglichen sowie mitmenschliche Werte zu vermitteln, wurde im Kollegium ein breitgefächertes Konzept erarbeitet. Unterstützung erfährt die Schule durch die Pfarrgemeinde Christkönig, die für die musikalische Gestaltung der Andachten den Kirchenmusiker Elmar Ringel freistellt.

Schulfeiern für alle

Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, dass sich alle Schülerinnen und Schüler der Schulgemeinschaft zugehörig fühlen. In der Mitfeier an mindestens 4 - 5 multikulturellen Andachten im Lauf des Schuljahres erleben sich die Kinder als Teil einer großen Gemeinschaft unabhängig von ihrer Herkunft und Religion.
In diesem Schuljahr stand die Anfangsandacht unter dem Motto „Für uns soll immer die Sonne scheinen“. Drittklässler stellten im Rollenspiel die Kraft der Sonne dar und bildeten den Erzählrahmen. Lehrer formulierten Wünsche für ihre Klassen und erstellten gemein-sam eine große Sonne, die den Eingangsbereich ziert.
Weitere Andachten waren bisher die gemeinsame Nikolausfeier sowie eine Adventandacht, die ebenfalls von Drittklässlern und Lehrern gestaltet wurden.
Für das weitere Schuljahr sind eine Friedensandacht sowie die Schulabschlussfeier mit der Verabschiedung der Viertklässler geplant. Vor allen Andachten werden in den Klassen die Lieder geübt, so dass das gemeinsame Singen einen großen und wichtigen Bestandteil der spirituellen Angebote bildet.
Von multireligiöser Andacht bis zur Eucharistiefeier - Spirituelle Angebote an der Prinzregentenschule (GS) Rosenheim

Ökumenische Schulgottesdienste

Neben diesen multikulturellen Schulfeiern liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Gestaltung von ökumenischen und konfessionellen Schulgottesdiensten. Da viele christlich getaufte Kinder kaum mehr Gottesdienste besuchen, bietet der schulische Rahmen die Möglichkeit, mit den liturgischen Abläufen auf kindgerechte Weise vertraut zu werden. An den christlich geprägten Andachten und Gottesdienste nehmen auch gerne Eltern teil.
Die ökumenischen Andachten finden abwechselnd in der evangelischen sowie katholischen Kirche statt, greifen christliche Feste wie Ostern und Pfingsten auf und betonen die verbindenden Elemente der großen christlichen Konfessionen.
Die Vorbereitung und Durchführung liegt in den Händen der ReligionslehrerInnen in enger Zusammenarbeit mit den evangelischen und katholischen Seelsorgeteams.
Von multireligiöser Andacht bis zur Eucharistiefeier - Spirituelle Angebote an der Prinzregentenschule (GS) Rosenheim

Kindgemäße Eucharistiefeiern für 3. und 4. Klässler

Nach der Erstkommunion der Drittklässler finden im Rahmen des Religionsunterrichts zwei bis drei Eucharistiefeiern für die Kinder dritten und vierten Klassen statt. Dies soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, die Erfahrungen aus der Erstkommunion zu vertiefen und eine Mahlgemeinschaft zu erleben. Auch hier übernehmen die Kinder bei der Vorbereitung und Gestaltung viele Aufgaben wie das Formulieren und Vortragen von Kyriegedanken und Fürbitt- sowie Dankgebeten. Ebenso stellen Schülerinnen und Schüler das Evangelium bildhaft z. B. als Rollenspiel dar.
 
Im Rahmen der multikulturellen Andachten erfahren die Kinder sich als Schulgemeinschaft, auch angesichts kultureller und religiöser Grenzen. Die bewusste Feier von ökumenischen und katholischen Gottesdiensten dient der Stärkung der eigenen Wurzeln sowie der Erfahrbarkeit der eigenen Konfession.
 
Martina Goldhofer-Kotter, Rl iK,
Schulpastoral an GS Prinzregentenstr., Rosenheim