Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

FrauenKöpfe Werke von Magda Bittner-Simmet und Katharina Schellenberger im Dialog

Frauenportraits sind ein eigenes Genre in der Malerei. Spannend, wenn Frauen und nicht Männer ihren Blick auf sich selbst bzw. andere Frauen zum Ausdruck bringen. Anders als bei der Darstellung des Körpers steht die Individualität und Persönlichkeit der Frauen im Vordergrund. Werke aus der Serie Köpfe von Katharina Schellenberger treten in Dialog mit Portraits von Magda Bittner-Simmet. Die ehemaligen Atelierräume der Münchner Künstlerin Magda Bittner- Simmet (1916-2008), direkt am Schwabinger Bach, bilden die stimmungsvolle Kulisse dieser spannenden Begegnung zweier Künstlerinnen. Zu sehen vom 1. Oktober bis zum 15. November 2018.
Collage Ausstellung FrauenKöpfe 2018
Werke der Künstlerinnen Katharina Schellenberger und Magda Bittner-Simmet (Collage: SMB / Frauenseelsorge)
Magda Bittner-Simmet (1916-2008) studierte an der Münchner Kunstakademie und machte sich in der Wirtschaftswunderzeit als freischaffende Künstlerin einen Namen vor allem als Portraitmalerin. Als Vorstand der Künstlerinnenvereinigung GEDOK engagierte sie sich für Ausstellungen von Künstlerinnen im In- und Ausland. Ihre Selbstportraits erlauben Einblicke in ihr eigenes Selbstbewusstsein als Frau in den verschiedenen Lebensphasen.

Die nach ihr benannte Stiftung betreut ihren Nachlass in den Räumen des 1972 erbauten Atelierhauses und erschließt dieses kulturelle Erbe als Bildgedächtnis der Münchner Kunst-und Zeitgeschichte mit vielfältigen Projekten und mit dem AtelierMuseum am Schwabinger Bach.

Katharina Schellenberger lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Landsberg am Lech und München. 2009 erhielt sie für ihre Serie Köpfe den Valentine-Rothe-Preis, 1. Platz, des Frauenmuseums in Bonn. Ihr Katalog "TiefenGrund" erschien 2016 mit einer Förderung der LfA Förderbank Bayern. 2015/16 waren ihre Werke in einer bundesweiten Wanderausstellung zu sehen. Weitere Ausstellungen in Augsburg, Marktoberdorf, Tegernsee; Kunstarkaden München; Malura-Museum, Oberdießen.

In diesen Bildern geht es weniger um die wiedererkennbare Abbildung einer real existierenden Person als vielmehr um eine Verdichtung seelischer Zustandsbeschreibungen, in denen die Begrenztheit und Fragilität des menschlichen Daseins nicht ausgeklammert wird.

Weitere Infos unter: www.Katharina-Schellenberger.de

Veranstaltet von:
Magda Bittner-Simmet Stiftung in Kooperation mit der Frauenseelsorge der Erzdiözese München und Freising

Ausstellungsort:
AtelierMuseum der Magda Bittner-Simmet Stiftung
Schwedenstr. 54 am Englischen Garten
80805 München-Schwabing
(U6 Nordfriedhof oder MetroBus 59 Osterwaldstraße)

Öffnungszeiten:
Montag und Donnerstag 10 – 16 Uhr
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich unter Tel 089 3615295 oder info@mbs-stiftung.de

Führungen für Gruppen nach telefonischer Vereinbarung

Begleitprogramm

Dialogführung zur Ausstellungseröffnung
Montag 1. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Mit der Künstlerin Katharina Schellenberger und Christiane von Nordenskjöld, Kunsthistorikerin
Im Anschluss Empfang zur Ausstellungseröffnung
Anmeldung: frauenseelsorge@eomuc.de
Kosten: 6 EUR
 
TatOrtZeit - Gottesdienst in St. Paul
Sonntag, 07.10.2018, 20:15 bis 21:15 Uhr

Bildpredigt von Marion Mauer-Diesch zu einem „FrauenKopf“ von Katharina Schellenberger.
St. Paul, München, St.-Pauls-Platz 11
 
Blick ins AtelierMuseum Magda Bittner-Simmet
Blick ins AtelierMuseum (Foto: Magda Bittner-Simmet Stiftung)
Oasentag im KunstAtelier am Schwabinger Bach
Sonntag, 4. November 2018

11:00 – 12:30 Uhr
Dialogführung mit Katharina Schellenberger und Christiane von Nordenskjöld
Mittagspause zur freien Verfügung (Restaurant-Tipps)

14:00 – 17:00 Uhr
Workshop „Frauen finden ihren eigenen Kopf“ mit Marion Mauer-Diesch und Katharina Schellenberger
Inspiriert von den Werken von Katharina Schellenberger und Magda Bittner-Simmet erforschen wir das Einmalige unserer Individualität, was besonders in der Darstellung des Kopfes zum Ausdruck kommt. Dazu verwenden wir einfache Mittel wie Kreide auf Papier und Übungen zur Steigerung der Wahrnehmung. Der experimentelle Weg führt uns vom Selbstportrait zum Seelenbild.

Keine Angst- es sind keine Vorkenntnisse nötig!
Anmeldung: frauenseelsorge@eomuc.de
Kosten Oasentag: 20 EUR
 
Frauenseelsorge
Schrammerstr. 3
80333 München
Telefon: 089 2137-1437, 089 2137-1383
Fax: 089 2137-271794
frauenseelsorge(at)eomuc.de
http://www.erzbistum-muenchen.de/frauenseelsorge
Fachbereichsleiterin:
Wiltrud Huml, Diplomtheologin

Referentinnen der Frauenseelsorge:
Irmgard Huber, Gemeindereferentin
Marion Mauer-Diesch, Pastoralreferentin
Anja Sedlmeier, Sozialpädagogin

Alle Infos

... zur Ausstellung FrauenKöpfe finden Sie hier auch im Download