Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Rahmenordnung für die Ausbildung Liturgischer Dienste in der Erzdiözese München und Freising

Die liturgischen Dienste "sorgfältig in den Geist der Liturgie einführen und unterweisen" (SC 29), machen die Väter des II. Vatikanischen Konzils der Kirche und ihren Seelsorgern zur Aufgabe. Die liturgische Bildung und die Bemühung um die tätige Teilnahme gehört für die pastoralen Mitarbeiter zu den vornehmsten Aufgaben (vgl. SC 19).
Deshalb hat die Diözesankommission für Liturgie und Kirchenmusik die nachfolgende Rahmenordnung für die Ausbildung der Liturgischen Dienste in der Erzdiözese erarbeitet.

Nach Inkraftsetzung der Rahmenordnung wird sie unter anderem an dieser Stelle veröffentlicht.