Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Advent - Lesejahr C

Am 1. Advent wird immer ein Text aus der "Endzeit-Reden" im Gottesdienst vorgetragen. Es geht um die Hoffnung, dass der Erlöser kommt.
Darum ist es interessent, auch die Filme vom den anderen Lesejahren anzuschauen und zu vergleichen.

1. Advent - 2.12.2018 "Von der Hoffnung auf Erlösung"

Jeremia 33,14-16
„Trostbotschaft für schwere Zeiten“
Kommentar
Lukas 21, 25-28: 34-36 
"Von der Hoffnung auf Erlösung"

Hochfest "Mariä Empfängnis" 8. Dezember (jedes Jahr)
"Maria sagt Ja zu Gottes Plan"

An diesem Fest erinnert die kath. Kirche daran, dass Maria, die Mutter Jesu, von Anfang an ein besonderes Mädchen war. Die Erzählung von den Eltern Marias, Anna und Joachim, ist nicht im Evangelium. Darum wird an diesem Tag der Abschnitt aus dem Lukasevangelium gelesen. Maria ist auserwählt - Gott zur Welt zu bringen..

2. Adventsonntag – 9.12.2018
"Macht den Weg frei für Gott"

Baruch 5,1-9 "Gott bringt sein Volk sicher nach Hause"
Kommentar
Lukas 3,1-6 „Die Ankündigung, dass Gott Rettung bringt"
Kommentar

Lukas 3,10-18 – 3. Advent – 16.12.2018
„Johannes der Täufer gibt Anweisung für ein richtiges Leben“

Lukas 1,39-45 – 4. Advent –22.12.2018
"Maria und Elisabeth begegnen sich"


4 Lichter brennen
Advent kommt von "Ankunft" - Gott will bei uns ankommen.
Darum ist es wichtig aufmerksam zu sein.
Mit Johannes dem Täufer und Maria werden uns zwei Menschen vorgestellt, die auf das Kommen Gottes warten und bereit sind Gott in die Welt zu bringen.

Das Anzünden der Kerzen am Adventkranz erinnert uns an die Aufmerkamkeit und an die tatkräftig Liebe zu unseren Mitmenschen - damit in die Welt das Licht kommen kann.

Die liturgiesche Farbe (Farbe der Messgewänder) ist violett.

Kommentar zu Lk 3,1-6
Johannes der Täufer
Kommentar zu Lk 3,10-18
Johannes der Täufer
Kommentar nicht nur zum 4.Advent
"365 x hab keine Angst"