Das Eltern-Kind-Programm (EKP)®

Seit fast 40 Jahren bieten die 14 Katholischen Bildungswerke im Erzbistum München und Freising das Eltern-Kind-Programm“ (EKP)® für Familien mit Kindern bis zu drei Jahren an. Entwickelt wurde es von der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) München und  findet in der Regel in Räumen der Pfarrei statt. Das Eltern-Kind-Programm steht allen Eltern offen, unabhängig von Lebensform, Konfession oder Nationalität.
Mutter spielt mit Kleinkind_imago/Westend61
(Bild: imago/Westend61)
In wöchentlichen Gruppentreffen begleiten qualifizierte Gruppenleirinnen die Eltern-Kind-Gruppen. Durch Elternbildung  stärken sie die Eltern in ihren Erziehungskompetenzen und fördern mit ganzheitlichem Spiel die Kinder ab dem Säuglingsalter bis zum Kindergarteneintritt. Dabei ist die sprachliche und musikalische Entwicklung genauso wichtig wie Freude an der Bewegung, der kreative Umgang mit Farben und Materialien und die religiöse Entwicklung.

Im Eltern-Kind-Programm treffen sich die Eltern und Familien über die Gruppentreffen hinaus in Elterntreffen, Vater-Kind – sowie Familientreffen. Mit diesen Angeboten unterstützt das EKP junge Familien in der Phase der Familiengründung durch Anregungen, Kontakte und Austausch.

Mehr unter "Leitlinien - Das Eltern-Kind-Programm (EKP) der Katholischen Erwachsenenbildung in der Erzdiözese München und Freising" und unter www.eltern-kind-programm.info.