Ausstellungen

 
Auf der Suche_Federn closeup
Foto: Gerald von Foris
Auf der Suche_Federn und Altar
Foto: Gerald von Foris

AUF DER SUCHE ...

Ein Ausstellungsprojekt im Dialog von Kunst, Kirche und Wissenschaft
Was sucht der Mensch?
Diese Frage erscheint heute aktueller denn je … Angesicht der Erfahrung von Fragmentierung und Verlust sind wir auf der Suche nach einem sinnspendenden Ganzen. Kunst macht Suchbewegungen des Menschen sinnlich wahrnehmbar … und im Dialog von Kunst, Kirche und Wissenschaft machen sich mehrere Institutionen in München in einem kooperativen Ausstellungsprojekt ab 11.05. auf die Suche ...
Den Flyer finden Sie HIER.
Die Anleitung zur Partizipation finden Sie HIER.

In St. Paul zeigt der Fachbereich Kunstpastoral bis 3.10.22 das partizipative „Feather Project“ der international gefeierten Multi-Media-Künstlerin Charwei Tsai, bei dem die Besucher:innen Teil eines gemeinsamen Suchens werden.  
Das Infoblatt zur Installation in St. Paul mit Programm finden Sie HIER.

Eröffnet wird das „Feather Project“ in St. Paul am Sonntag, 15. Mai, um 20.15 Uhr bei einer „TatOrtZeit.Andacht“ mit einer Einführung von Ulrich Schäfert und einem Interview mit der Künstlerin durch Co-Kuratorin Benita Meißner vom DG Kunstraum. Die Schauspielerin Franziska Ball trägt Essay-Texte aus dem zu dem Projekt erscheinenden Ausstellungskatalog vor.
Thomas Etschmann, Gitarre, und Bettina Ullrich, Stimme, gestalten die Andacht musikalisch-performativ.
 
Auf der Suche_Federn und Spiegel
Foto: Gerald von Foris
Am Sonntag, 29.05., gibt es in der Eucharistiefeier der Gemeinde St. Paul um 11.00 Uhr eine Bildbetrachtung von Ulrich Schäfert zum "Feather Project" von Charwei Tsai und in der TatOrtZeit.Andacht um 20.15 Uhr in St. Paul liest die Schauspielerin Franziska Bronnen Gedanken und Essay-Texte aus dem Katalog „Auf der Suche …“ im Zusammenspiel mit zeitgenössischer Musik von Andreas Höricht, Bratsche und Peter Gerhartz, Tasten
 
Weitere Termine:
So., 19.06, 20.15 Uhr, St. Paul München
TatOrtZeit.Andacht zum „Feather Project“ von Charwei Tsai
Gedanken von Marion Mauer-Diesch, Seniorenseelsorge, zur Feder als Symbol für Leichtes und Wahres.
Zeitgenössische Musik

So., 2.10, 20.15 Uhr, St. Paul München
TatOrtZeit.Andacht zum Abschluss des Projektes „Auf der Suche …“ mit Gedanken von Rainer Hepler.
Zeitgenössische Musik
 

Detailbild einer Frau aus Hunstein: Von Ewigkeit zu Ewigkeit

VON EWIGKEIT ZU EWIGKEIT

NEUE VIDEOINSTALLATION VON STEFAN HUNSTEIN IN
ST. PAUL MÜNCHEN

Infoblatt
Pressemitteilung
Flyer
Artikel Süddeutsche Zeitung
Artikel MK

Seit 2014 befindet sich die Video-Installation „Gegenwart …!“ des Künstlers Stefan Hunstein im Besitz der Münchner Paulskirche. Die Arbeit entstand 2008 für eine Ausstellung im Diözesanmuseum Freising. Eine Reihe von Videoportraits mit vom Leben gezeichneten Männergesichtern verharrt in geheimnisvoller Reglosigkeit.
(Flyer "Gegenwart")

Seit 2016 zeigt der Künstler im Wechsel im rechten Seitenschiff die Installation „Zukunft“, bei der Kinder am Übergang zum Erwachsenwerden in stiller Betrachtung auf eine Lichtquelle konzentriert sind.
(Flyer "Zukunft")

Am 13. Oktober 2021 wird nun der von Anfang an geplante dritte Teil „Von Ewigkeit zu Ewigkeit“ eröffnet: Unterschiedliche Frauenbilder jeden Alters und jeglicher Herkunft gehen in einem endlosen Zyklus auseinander hervor. Und wenn Gott doch eine Frau wäre? Das ist nur eine von vielen spannenden Fragen, zu denen dieses neue Werk einlädt.
 
Gesamtansicht Hunstein Frauen