Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Andacht für Allerheiligen

Logo Schatzkästchen
Zu Beginn
In einem Raum sind in der Mitte eine größere Kerze und das Schatzkästchen auf einem Tuch hergerichtet. In einem Kreis können die Kinder sitzen.
 
Benötigtes Material
Ein mit Goldklebestreifen umwickelter Holzreifen, gelbes Tuch, (Oster-)Kerze, Bilder von Heiligen z. B. aus der Kirche am Ort, goldenes Tonpapier, evtl. Glitzerstifte oder andere Stifte, die auf dem Papier haften.

Zur Begrüßung reichen sich die Kinder die Hände: Schön dass wir alle da sind!
Der Goldreifen wird von Kind zu Kind weitergereicht.
Der Goldreifen wird gemeinsam in der Mitte abgelegt.
Vorstellung des Themas
In die Mitte des Reifens wird ein helles Tuch gelegt.
In die Mitte des Tuches wird eine brennende Osterkerze gestellt.
Die Schüler betrachten das entstandene „Bild“ in der Mitte und deuten, was sie sehen.
Der goldene Kreis zeigt die Ausstrahlung der Kerze. Sie zeigt die Ausstrahlung Jesu.
Gruppenleiter legt um die Kerze Bilder von Heiligen (ist der Kreis der Schüler groß, werden die Bilder zuerst einmal im Kreis weitergegeben).

Die Jünger haben die Ausstrahlung von Jesus selbst gesehen und erlebt. (Wenn Bilder der Jünger dabei sind, wird auf sie verwiesen).
Dann haben die Menschen durch die Jünger von Jesus gehört. Durch deren Worte und Taten kam Jesus auch zu ihnen. Und so ist es auch für uns:
Durch Menschen, die wie Jesus leben und von ihm sprechen, können wir Jesus erfahren.
Schüler schauen die Bilder noch einmal an und deuten, wie man Jesus in ihnen (ihren Werken, ihrem Leben) sehen kann (helfen, teilen, trösten, zuhören...).

Bibeltext Mt 5,14 - 16
"Ihr seid das Licht der Welt. Man zündet nicht ein Licht an und stellt es unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter; dann leuchtet sie allen im Haus. So soll Euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie Eure guten Taten sehen und euren Vater im Himmel preisen.“
Bodenbild zu Allerheiligen
Interpretation, Deutung
Ihr könnt jetzt noch ein paar mehr Heilige entdecken.
Gruppenleiter nimmt den Goldreifen aus der Mitte und hält ihn wie einen Heiligenschein hinter das erste Kind im Kreis.
Dasselbe Kind nimmt nach einer kurzen Betrachtungspause den Reifen selbst in die Hand und hält es über ein anderes Kind. (Das Herumreichen kann kreuz und quer gehen.)
Am Ende wird der Reifen wieder um die Kerze gelegt.

Gruppenleiter lässt anschließend die Namensschilder mit eigenen Namen basteln oder überreicht jedem Kind seinen bereits gebasteltes Schild.
„Wenn Menschen aufeinander achten, sich gegenseitig helfen, sich trösten, sich zuhören, dann scheint in ihnen das Licht Gottes“.
Jede und jeder kann das Licht Gottes durch sich strahlen lassen. Wir sind heute das Licht der Welt.
Jedes Kind nimmt seine Goldkarte (und schreibt seinen Namen darauf).
Bei größeren Kindern kann der Name erweitert werden mit Begriffen, die zeigen, mit welcher Eigenschaft jeder „ausstrahlt“ und in die Welt wirkt.
Die Karten werden an den goldenen Reifen in der Mitte angelegt.

Vater unser

Segen mit Gesten
 
Ins Schatzkästchen wird abschließend die Goldkarte mit dem eigenen Namen gelegt.