Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Andacht für einen Adventsengel

Logo Schatzkästchen
Zur Vorbereitung
In einem Raum sind in der Mitte eine größere Kerze und das Schatzkästchen auf einem Tuch hergerichtet. Die Kinder können in einem Kreis darum herum sitzen.
Die Kinder haben ihre gebastelten Engel dabei und stellen sie auf das Tuch in der Mitte. Für die Andacht zum Adventsengel können aber auch andere Engelsfiguren benutzt werden.

Lieder: Engels RAP (Küstenmacher/ Handtke), Hände wie Deine (Krenzer/Jöcker)
Zum Segen: Zu allen Zeiten

Zur Begrüßung reichen sich die Kinder die Hände: Schön, dass wir alle da sind!
 
Vorstellung des Themas
Auslegen verschiedener Engel / bzw. Engelsbilder. Und /Oder Fragerunde: Ihr habt alle schon mal von einem Engel gehört. Wie stellt ihr Euch einen Engel vor?
Die Kinder überlegen gemeinsam.

Gruppenleiter: Vervollständigt oder erweitert: Engel sind Boten von Gott. Sie bringen Botschaften von Gott und die Menschen können sie hören. Sie sind machtvoll, sie handeln und sie greifen ins Leben der Menschen ein. Sie können heilen (wie der Engel Raphael im Buch Tobit), sie beschützen (Psalm 91,1) und sie helfen. Wenn Menschen erfahren, dass Gott in ihrem Leben etwas gewirkt hat, sagen sie oft: Da ist mir ein Engel begegnet. – Wie soll man das auch anders ausdrücken?
Hört einmal, wie in der Bibel das Wirken Gottes beschrieben wird, als Maria das Kind Jesus empfängt.
Bibeltext
Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria. Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden. Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: dem sollst du den Namen Jesus geben. (Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben. Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.)
Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?
Der Engel antwortete ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden. (Auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar galt, ist sie jetzt schon im sechsten Monat. Denn für Gott ist nichts unmöglich.)
Da sagte Maria: Ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Interpretation, Deutung
Das ist eine biblische Geschichte, für die gilt: „Das glaubt Dir keiner!“. Unsere gebastelten oder gemalten Engel erinnern uns daran, dass Gott in unserem Leben wirkt. Ob wir wahrnehmen, dass Gott da ist, ist unsere ganz eigene Geschichte. Sicher jedenfalls ist, dass auch in unseren Leben Gott wirkt und eingreift, uns schützt und uns hilft. Und ich wünsche euch zu Weihnachten, dass ihr es auch merkt! Zur Erinnerung findet ihr immer den Engel wieder in eurem Schatzkästchen!

Vater unser


Segen mit Gesten


Anleitung zur Andacht hier auch im PDF zum Download