Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Andacht zum Adventsbeginn

Logo Schatzkästchen
Diese Andacht könnt Ihr mit dem Schatzkästchen-Adventskalender feiern, aber auch mti jedem anderen Adventskalender.

In einem Raum sind in der Mitte eine größere Kerze und das Schatzkästchen auf einem Tuch hergerichtet. In einem Kreis sitzen die Kinder.
 
Zur Begrüßung reichen sich die Kinder die Hände: Schön dass wir alle da sind!

Vorstellung des Themas

Jetzt hängen sie wieder in vielen Wohnungen: die Adventskalender, die euch Kindern die Wartezeit bis zum Heiligen Abend verkürzen sollen.

Zeichen, Symbol anschauen
Hinter kleinen Türchen, die Tag für Tag geöffnet werden, verbergen sich Geheimnisse. Waren es früher Bilder mit biblischen Motiven, so sind es heute Süßigkeiten oder sogar Spielsachen, die da zum Vorschein kommen. Auch gibt es inzwischen Adventskalender im Internet, bei denen Musik erklingt, wenn man ein Türchen anklickt; und immer mehr Gemeinden bieten einen „lebendigen“ Adventskalender an, bei dem sich Überraschungen hinter Fenstern und Türen der Häuser am Ort verbergen.
Interpretation, Deutung
Die Adventszeit ist die Zeit der Erwartung, eine spannende Zeit. Und mit seinen 24 Türchen erinnert der Adventskalender daran, dass wir Schritt für Schritt auf etwas zugehen, worauf sich das Warten lohnt. Diese Zeit lässt sich nicht verkürzen, auch dann nicht, wenn alle Türen auf einmal geöffnet werden.

Kinder warten voller Spannung auf Weihnachten
Mit dem selbst gestalteten, selbst fertig gestellten Adventskalender wollen wir Euch die Wartezeit verkürzen: Die Bilder in den Türchen sind nur vorgezeichnet. Wenn Ihr Lust habt, malt sie für Euch aus.

Zu jedem Türchen findet Ihr auf unserer Internetseite eine kurze Geschichte.
Wer sich Zeit nimmt zum Betrachten der Bilder und zum Lesen der Texte, wird seinen eigenen Weg finden, einen Weg der Ruhe trotz aller vorweihnachtlichen Hektik. Und der Kalender kann uns begleiten bei unserem Warten auf Weihnachten, unserer Erwartung des Festes der Geburt Christi.

Auf diesem Adventsweg kann uns ein Lied begleiten, das wie ein „Türöffner“ am Anfang der Adventszeit steht: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit ...“
Lied: GL 218


Vater unser


Segen mit Gesten