Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Vesper zu Ehren des hl. Peter und Paul

Z: O Gott, komm mir zu Hilfe.
A: Herr, eile, mir zu helfen. Ehre sei dem Vater und dem Sohn
und dem Heiligen Geist.*
Wie im Anfang, so auch jetzt
und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

HYMNUS
(Melodie siehe Gotteslob 841; Text nach dem Freisinger Petruslied)

1) Gott hat Petrus übertragen /
große Macht und Herrlichkeit. /
Dass er hier auf Erden rette, /
die von Sünden er befreit.
Herr, erbarm Dich! Christ, erbarm dich!
Kyrie eleison!

2) Er kann schließen, er kann öffnen /
uns des Himmelreiches Tor.
Und er kann hinein auch lassen, /
jeden, den er sieht davor.
Herr, erbarm Dich! Christ, erbarm dich!
Kyrie eleison!

3) Lasst den Gottesfreund uns bitten /
all zusammen überlaut.
Dass er Gnade uns gewähre, /
die auf Erden ihm vertraut.
Herr, erbarm Dich! Christ, erbarm dich!
Kyrie eleison! Amen.

PSALMODIE

Simon, ich habe für dich gebetet, dass dein
Glaube nicht wanke. Du aber stärke deine Brüder.


Psalm 117

Lobet den Herrn alle Völker, * preist ihn alle
Nationen!
Denn mächtig waltet über uns seine Huld, * und
seine Treue währt in Ewigkeit.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn, * und dem
Heiligen Geist. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit *
und in Ewigkeit. Amen.

Simon, ich habe für dich gebetet, dass dein Glaube nicht wanke. Du aber stärke deine Brüder.

Mit Freuden rühme ich mich meiner Schwachheit, dass Christi Kraft in mir wohne.


Psalm 147, 13-20

Jerusalem preise den Herrn, * lobsinge, Zion, deinem
Gott!
Denn er hat die Riegel deiner Tore festgemacht, * die
Kinder in deiner Mitte gesegnet;
er verschafft deinen Grenzen Frieden * und sättigt
dich mit bestem Weizen.
Er sendet sein Wort zur Erde, * rasch eilt sein Be-
fehl dahin.
Er spendet Schnee wie Wolle, * streut den Reif aus
wie Asche. Eis wirft er herab in Brocken, * vor seiner Kälte
erstarren die Wasser.
Er sendet sein Wort aus, und sie schmelzen, * er
lässt den Wind wehen, dann rieseln die Wasser.
Er verkündet Jakob sein Wort, * Israel seine
Gesetze und Rechte.
An keinem andern Volk hat er so gehandelt,
* keinem sonst seine Rechte verkündet.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn, * und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit *
und in Ewigkeit. Amen.

Mit Freuden rühme ich mich meiner Schwachheit, dass Christi Kraft in mir wohne.

Du bist der Hirt der Herde, der Erste der Apostel, dir wurden die Schlüssel des Himmelreiches übergeben.


Eph 1, 3 -10

Gepriesen sei Gott, * der Gott und Vater unseres
Herrn Jesus Christus.
Er hat uns mit allem Segen seines Geistes gesegnet *
durch unsere Gemeinschaft mit Christus im Himmel.
Denn in ihm hat er uns erwählt vor der Erschaffung
der Welt, * damit wir heilig und untadelig leben vor
Gott;
er hat uns aus Liebe im Voraus dazu bestimmt, *
seine Söhne zu werden durch Jesus Christus.
Und zu ihm zu gelangen nach seinem gnädigen
Willen, * zum Lob seiner herrlichen Gnade.
Er hat sie uns geschenkt in seinem geliebten Sohn;
durch sein Blut haben wir die Erlösung, die Verge-
bung der Sünden * nach dem Reichtum seiner Gnade.
Durch sie hat er uns reich beschenkt * mit aller
Weisheit und Einsicht
und hat uns das Geheimnis seines Willens kund-
getan, * wie er es gnädig im voraus bestimmt hat:
die Fülle der Zeiten heraufzuführen in Christus *
und alles, was im Himmel und auf Erden ist, in
ihm zu vereinen.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn, * und
dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit * und
in Ewigkeit. Amen.

Du bist der Hirt der Herde, der Erste der Apostel, dir wurden die Schlüssel des Himmelreiches übergeben.

KURZLESUNG

Freut euch, dass ihr Anteil an den Leiden Christi habt; denn so könnt ihr auch bei der Offenbarung seiner Herrlichkeit voll Freude jubeln. Wenn ihr wegen des Namens Christi beschimpft werdet, seid ihr selig zu preisen; denn der Geist der Herrlichkeit, der Geist Gottes, ruht auf euch.
(1 Petr 4,13-14)

RESPONSORIUM


Verkündet die Herrlichkeit Gottes *
unter allen Völkern.

Rühmt seinen Namen, verkündet sein Heil. *
unter allen Völkern.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem
Heiligen Geist.

Verkündet die Herrlichkeit Gottes *
unter allen Völkern.

MAGNIFICAT

Petrus, der Apostel, und Paulus, der Lehrer der Völker, sie haben uns dein Gesetz gelehrt, o Herr.

Lk 1, 46-55

Meine Seele preist die Größe des Herrn, * und mein
Geist jubelt über Gott, meinen Retter.
Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er
geschaut. * Siehe, von nun an preisen mich selig,
alle Geschlechter.
Denn der Mächtige hat Großes an mir getan, * und
sein Name ist heilig.
Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht * über
alle, die ihn fürchten.
Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten, * er
zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind;
er stürzt die Mächtigen vom Thron * und erhöht
die Niedrigen.
Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben * und
lässt die Reichen leer ausgehn.
Er nimmt sich seines Knechtes Israel an * und
denkt an sein Erbarmen,
dass er unsern Vätern verheißen hat, * Abraham
und seinen Nachkommen auf ewig.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn, * und dem Hei-
ligen Geist. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit * und in
Ewigkeit. Amen.

Petrus, der Apostel, und Paulus, der Lehrer der Völker, sie haben uns dein Gesetz gelehrt, o Herr.

FÜRBITTEN

Christus, unser Herr, hat die Kirche auf das Fundament der Apostel gebaut. Zu ihm wollen wir von ganzem Herzen beten:

Du hast Petrus zum Menschenfischer gemacht. Schenke unserer Zeit Boten des wahren Glaubens und Künder des ewigen Heiles.

Alle: Wir bitten dich, erhöre uns.

Du hast dem Sturm Einhalt geboten. Lenke deine Kirche auch in unserer Zeit und stärke unseren heiligen Vater und alle Bischöfe in ihrem Hirtenamt.

Nach Deiner Auferstehung hast Du die Jünger um Petrus gesammelt. Schenke Deiner Kirche die Einheit im Glauben.
Du hast den Apostelfürsten Petrus und Paulus die Kraft zum Martyrium gegeben. Sei bei allen, die um ihres Glaubens willen leiden müssen.

Du hast Deiner Kirche die Schlüssel des Himmelreiches anvertraut. Öffne allen das Himmelstor, die an Dich geglaubt und auf Deine Barmherzigkeit vertraut haben.

Alle: Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Herr, unser Gott, zu Ehren der Apostel Petrus und Paulus haben wir uns in Freude versammelt. Hilf Deiner Kirche, in allem der Weisung Deiner Boten zu folgen, durch die sie den Glauben und das Leben in Christus empfangen hat, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit Dir lebt und herrscht in Ewigkeit. Amen.

Rettung aus den Fluten; Petersberg bei Flintsbach
Verleugnung des hl. Petrus; Petersberg bei Flintsbach
Übertragung des Hirtenamtes; Petersberg bei Flintsbach
Hl. Petrus (Glasfenster);
Alter Peter in München