Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Aus Bayern in die Ferne Frauen und Männer aus dem Erzbistum erzählen von ihrem Leben und ihrer Arbeit im Ausland

Der Traum von der Ferne – zu Corona-Zeiten ist er bei manchen größer denn je. Dabei geht es nicht nur ums Reisen: Viele Menschen aus dem Erzbistum engagieren sich im Ausland, sei es, um Suchtkranke zu unterstützen, Landbesitzer zu schützen oder Pilger zu betreuen. In unseren Sommerportraits stellen wir Menschen vor, die in die Fremde aufgebrochen sind, um dort zu helfen.
Frau von hinten geht durch Straße in Stadt
Mehrere Monate oder Jahre im Ausland leben, sich engagieren, sich auf fremde Kulturen einlassen: Zahlreiche Frauen und Männer aus dem Erzbistum haben es gewagt.

Thomas Brei im liturgischen Gewand spricht bei einem Gottesdienst
Thomas Brei in Tansania
Der 48-Jährige Priester und Arzt Thomas Brei aus Wasserburg am Inn baut in der zweitgrößten Stadt Tansanias ein Krankenhaus auf. Es soll vor allem Menschen zur Verfügung stehen, die keine Krankenversicherung und nicht genug Geld für eine gute medizinische Versorgung haben. Mehr...
Maria Oberhofer mit auf Tuch gemaltem Schaubild in Menschengruppe
Maria Oberhofer in Brasilien
Familien in den Trockengebieten Brasiliens macht nicht nur das Klima zu schaffen. Auch Landräuber und Großunternehmen sind ein großes Problem für die Menschen. Maria Oberhofer aus dem Landkreis Landshut hilft ihnen, ihre Rechte zu vertreten. Mehr...
Porträt Dominik Waibel mit einem Freund
Dominik Waibel in Argentinien
Eigentlich wollte er ein ganzes Jahr lang als Freiwilliger in der Casa del niño, einem Kinderhaus in Villa Ballester in Argentinien, mitarbeiten. Wegen Corona musste er seinen Einsatz abbrechen. Dennoch blickt Dominik Waibel mit Dankbarkeit auf seine Erfahrungen zurück. Mehr...
Katharina Gandl gibt einem Mädchen in Japan Privatunterricht
Schwester Katharina Gandl in Japan
Geboren wurde sie in Isen im Landkreis Erding. Seit 1965 ist Katharina Gandl, Missionsschwester vom Heiligsten Erlöser, in Kagoshima im Süden Japans im Einsatz. An Schulen und Universitäten unterrichtete sie Deutsch und Englisch. Mehr...
Pater Pius Mühlbacher im Garten bei Arbeiten an einer Steinmauer
Pater Pius Mühlbacher in Spanien
Als Kind weckte der Vortrag eines Missionars in ihm den Wunsch, als Priester nach Afrika zu gehen. Der Traum wurde Wirklichkeit. Heute betreut der Benediktinerpater Pius Mühlbacher in einem spanischen Kloster Pilger auf dem Jakobsweg. Mehr...
Birgit Winkler in Büro im Gespräch mit einem Mann
Birgit Winkler in Brasilien
Seit 21 Jahren lebt sie in Brasilien. Birgit Winkler aus Feldmoching ist am Hauptsitz der Fazenda da Esperanca tätig, einem internationalen kirchlichen Projekt für Suchtkranke. Abhängige erhalten dort Hilfe und neue Perspektiven für ihr Leben. Mehr...
Schwester Irmingard Thalmeier am Schreibtisch
Schwester Irmingard Thalmeier in Südafrika
Schwester Irmingard Thalmeier kennt die Situation der Menschen in Südafrika sehr gut. Fast 40 Jahre lebte die Ärztin in dem Land. Sie arbeitete in einem Krankenhaus, organisierte Aufklärungsworkshops für Jugendliche und baute ein Hospiz für Aidskranke auf. Mehr...

Weltkirche
Schrammerstr. 3
80333 München
Telefon: 089 2137-1533
Fax: 089 2137-1580
SBugl(at)eomuc.de
http://www.erzbistum-muenchen.de/weltkirche
Abteilungsleiter:
Sebastian Bugl
Internationaler Freiwilligendienst
Schrammerstr. 3
80333 München
Telefon: 089 2137-1474, 089 2137-2286
Fax: 089 2137-1580
freiwilligendienst(at)eomuc.de
http://www.freiwillig-weg.de
Fachbereichsleiterinnen:
Caroline Auer
Angela Hernández Soto