Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Grußwort von Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg zur Broschüre "Angebote der katholischen Kirche in der Münchner Innenstadt"

Bild WB Neu
Bild: Thomas Dashuber
Grüß Gott!
Die Münchner Domtürme und im Hintergrund das Alpenpanorama. Das ist ein Postkartenmotiv, das sich so nur bei Fönwind und mit entsprechender Fototechnik einfangen lässt. Wenige haben diese Perspektive mit eigenen Augen gesehen und doch erkennt man eigentlich überall auf der Welt sofort:
Das ist München.
 
Hätte dieses Bildmotiv die gleiche Ausstrahlungs- und Symbolkraft, wenn man den Dom durch ein anderes Bauwerk – beispielsweise ein Hochhaus oder den Hauptsitz eines Münchner Großkonzerns – austauschen würde? – Wohl kaum.
 
Bei diesem Gedankenexperiment wird deutlich, dass der „Dom zu Unserer Lieben Frau in München“ – so der offizielle Name – mehr ist als ein architektonisches Meisterwerk der Spätgotik. Dom und Alpenpanorama – dieses Bildmotiv kann man auch symbolisch deuten auf Schöpfer und Schöpfung. Gott, der diese Welt erschaffen hat ist in ihr gegenwärtig. Das feiern wir als Christen in jedem Gottesdienst. Davon waren und sind die vielen Beter überzeugt, die seit der Einweihung der Frauenkirche – wie unser Dom auch genannt wird – im Jahr 1494 bis zum heutigen Tag hier einen Ort gefunden haben, wo sie ihren Dank vor Gott bringen können und in den persönlichen Sorgen und den Nöten der Zeit Stärkung und neuen Mut erfahren.
 
Ganz egal, ob Sie Christ sind, einer anderen oder keiner Religion angehören, Sie sind herzlich eingeladen, den Dom und die anderen Kirchen der Münchner Innenstadt zu besuchen. Es sind Orte, die im hektischen Alltag einer geschäftigen Großstadt als Ruhepole einen wohltuenden Gegenakzent
setzen und die allen Menschen offenstehen.
 
In gleicher Weise lade ich Sie ein, einen der zahlreichen und ganz unterschiedlichen Gottesdienste in der Münchner Innenstadt zu besuchen. In diesem Flyer finden Sie einen Überblick über das aktuelle Angebot.
 
Unabhängig davon, ob Sie das Motiv „Dom mit Alpenpanorama“ schon einmal mit eigenen Augen gesehen haben oder nicht: Unsere Kirchen, das sind Orte, wo man erspüren kann, wie Himmel und Erde sich berühren. Von Herzen wünsche
ich Ihnen, dass auch Sie diese Erfahrung machen dürfen.
Ihr
Rupert Graf zu Stolberg
Weihbischof