Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Finanzhaushalte bis 2015

Das Erzbistum München und Freising hat mit der Erstellung des Jahresabschlusses 2015 nach neuer, den Vorgaben des Handelsgesetzbuches (HGB) entsprechender Rechnungslegung erstmals auch seine Finanzmittel und Vermögenswerte in einer Bilanz vollständig erfasst und bewertet. Die Umstellung von der kameralen auf die doppische Rechnungslegung schafft Transparenz sowohl nach außen, was die Darstellung der finanziellen Ressourcen und deren Verwendung betrifft, als auch nach innen, insbesondere hinsichtlich der Zweckbindung der Ressourcen und einer langfristigen Planungssicherheit. 

Links finden sich die Finanzhaushalte bis 2015.