"Versammelt in seinem Namen" Diözesantag der Gottesdienstbeauftragten (Wortgottesdienstleiter*innen) 2021


 

Samstag, 10. Juli 2021, 9.30 Uhr - 17.00 Uhr - Online per Zoom

Signet Abt Liturgie
"Gottesdienste und Gebetsversammlungen werden getragen von Menschen, die mit ihrem Glauben und ihrer persönlichen Frömmigkeit zusammenkommen. Gleichzeitig werden die Einzelnen in ihrem Gebet durch das gemeinschaftliche Gebet gestützt. Denn die größere Gemeinschaft trägt den Glauben der Einzelnen mit." (Die deutschen Bischöfe Nr. 74; S. 11 f.)
Mitte und Höhepunkt des kirchlichen Lebens ist die Feier der Eucharistie am Sonntag. Wenn diese Feier allerdings in der Pfarrgemeinde nicht möglich ist, versammelt sich in diesem Fall die Pfarrgemeinde zur Wort-Gottes-Feier. Diese Feiern werden in der Regel von ehrenamtlichen Gottesdienstbeauftragten geleitet. Die Gottesdienstbeauftragten handeln einerseits aufgrund des gemeinsamen Priestertums, das ihnen als Getaufte und Gefirmte zukommt und ihnen das Recht und die Pflicht gibt, einander Gottes Wort zuzusprechen und voreinander als seine Zeugen zu wirken, und andererseits aufgrund der bischöflichen Beauftragung, die für die Ausübung des Dienstes notwendig ist.
 

Programm

9.30 Uhr Begrüßung

9.45 Uhr „Mehr als eine Notlösung!“ Zur Wort-Gottes-Feier im Leben der Kirche und ihrer Gemeinden.
Vortrag und Aussprache (Prof. Dr. Winfried Haunerland, München)

11.00 Uhr Workshops (1. Durchgang)
12.05 Uhr Mittagsgebet

- Mittagspause -

14.00 Uhr "Gott im Wort!? - Überlegungen im Anschluss an Ergebnisse einer Umfrage zur Praxis der Wort-Gottes-Feier in Deutschland und Österreich".
Vortrag und Aussprache (Prof. Dr. Stephan Winter, Tübingen)

15.15 Uhr Pause

15.30 Uhr Workshops (2. Durchgang)

16.30 Uhr Abschlussrunde
17.00 Uhr Ende
 

Die Anmeldung (nur online) ist freigeschaltet.

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 7. Juli 2021