Kath. Pfarrei St. Markus - München-Neuaubing
Pfarrverband München West
(Pfarrverband Neuaubing-West)

Wiesentfelser Str. 49, 81249 München   -   Telefon: 089 / 8971490    -   eMail: St-Markus.Muenchen@ebmuc.de
schmales_Band

Kindergarten der Pfarrei St. Markus Leitung: Heidi Wesser

Kinder
Adresse: Wiesentfelser Str. 51, 81249 München
Telefon: 089 872530 oder 089 8971490 (Pfarrbüro)

Träger: Katholische Kirchenstiftung St. Markus
Trägervertretung: Michael Brida (seit 01.06.2015)

Coronavirus Informationen Kindergartenschließung - Ausnahmebetreuung

Bitte beachten Sie, dass Eltern, die eine Ausnahmebetreuung gemäß Allgemeinverfügung für ihr Kind in Anspruch nehmen wollen, spätestens ab Mittwoch, 18. März 2020 eine schriftliche Erklärung abgeben müssen, 
Bitte verwenden Sie dazu das folgende Musterformular:

Newletter des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales:


Öffnungszeiten und Kosten

Regelmäßige Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 7.00 bis 17.00 Uhr
Freitag 7.00 bis 15.30 Uhr

Kindergartengebühren

Der Staat Bayern und die Stadt München bezuschussen ab 01.09.2019 alle Kindergartenplätze folgendermaßen:
über 3 bis 4 Stundenüber 4 bis 5 Stundenüber 5 bis 6 Stundenüber 6 bis 7 Stundenüber 7 bis 8 Stundenüber 8 bis 9 Stundenüber 9 Stunden
Elternentgelde in Euro (einkommensunabhängig)
38,00 €
48,00 €
58,00 €
69,00 €
79,00 €
90,00 €
100,00 €
Abzüglich Beitragszuschuss
Tatsächliches Elternentgelt (nach Abzug des Beitragszuschusses)
0,00 €
0,00 €
0,00 €
0,00 €
0,00 €
0,00 €
0,00 €

KIGA-Logo

Mittagessen

ab 01.01.2019: 4,00 € (pro Essen)

Einschreibung

jeden 1. Dienstag von 16.00 – 18.00 Uhr
in den Monaten Oktober, November, Februar, März, Mai

Alle Angaben ohne Gewähr!

50-jähriges Jubiläum 2019

Unser Kindergarten St. Markus nahm am 17. März 1969 seine Arbeit auf und konnte jetzt sein 50-jähriges Bestehen feiern.

Sein hoher Stellenwert in Neuaubing ist unbestritten, er ergänzt und unterstützt die Familien in ihrer Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgabe. Seine Eigenprägung erhält die Einrichtung durch das im katholischen Glauben begründete Welt- und Menschenbild; auch in Zukunft darf und wird sich daran nichts ändern!

Dies zeigte sich auch deutlich beim Jubiläums-Gottesdienst und dem anschließenden Fest am 17. März 2019, an dem viele Eltern, ehemalige Kindergarten-Kinder, aber auch ehemalige Erzieherinnen teilnahmen.

Alfred Lehmann


Kinderlärm ist Zukunftsmusik

Bereits im Jahr 2004 hat der Diözesanrat der Katholiken unter dem Titel "Kinderlärm ist kein Lärm, sondern Zukunftsmusik" dazu aufgefordert, das Bundesimmissionsschutzgesetz und die Bundesimmissionsschutzverordnung zu ändern, damit Geräusche durch spielende Kinder und Jugendliche nicht mehr als Lärm im Sinne des BImSchG eingestuft werden. Anfang September 2010 hat der Familienbund der Katholiken die Bundesregierung dazu aufgefordert, die Baunutzungsverordnung sofort zu ändern, und somit Klagen gegen Kindertagesstätten endlich zu verhindern. „Spielende Kinder sind kein Grund zur Klage, sie sind unsere Zukunft. Wir dürfen nicht länger dulden, dass der für Familien so wichtige Ausbau der Betreuungsplätze durch prozessfreudige Nachbarn gefährdet wird. Es ist jetzt an der Zeit endgültig klarzustellen, dass Kinderlärm auch in Wohngebieten akzeptiert werden muss“, sagte Elisabeth Bußmann, die Präsidentin des Familienbundes der Katholiken. [Pressemitteilung]

Konzeption


Datenschutz

Die Datenschutzrichtlinien in der katholischen Kirche finden Sie hier